#amendekacktdieente SV1845 Esslingen      VLW      SV 1845 Esslingen    logo volleyballfoerderung esslingen

  • Pokal

Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Pokal

Für die dritte Pokalrunde reiste die zweite Damenmannschaft des SV 1845 Esslingen nach Neuffen an. Gegen die noch sehr junge Mannschaft des TB Neuffen konnten die Esslingerinnen ihre Stärken ausspielen und setzten sich bereits im ersten Satz deutlich vom TB Neuffen ab. Lediglich einzelne (aber zu viele) Aufschlagfehler drückten die Bilanz zu einem dennoch ungefährdeten Satzsieg von 25:11.
Der zweite Satz startete mit einer neuen Aufstellung, sodass alle Spielerinnen zum Einsatz kamen. Das Ziel des Teams aus Esslingen war es, die Eigenfehler zu reduzieren, es schlichen sich jedoch immer wieder unnötige Flüchtigkeitsfehler ein. Trotzdem konnten sich die Mädels aus Esslingen gegen Ende des Satzes wieder deutlich absetzen und gewannen so schlussendlich mit 25:16 Punkten.
Im dritten und letzten Satz lag das Team zu Beginn wegen Unkonzentriertheit sogar zurück und musste sich mit einfachen, sicheren Bällen wieder ins Spiel kämpfen. Durch risikoreiche Aufschläge gelang es den Esslinger Damen 2 den Abstand aus den vorherigen Sätzen wieder herzustellen. Am Ende gewann das Team sozverän mit einem 3:0 gegen den TB Neuffen - auch dank starkem und ideenreichem Support von der Bank.

Es spielten: Julia Haid, Svenja Häußler, Lisa Heller, Irene Illenseer, Sarah Knapp, Mareike Leins, Vesela Markova, Yuliia Ostrivna, Cora Seitel, Theresa Weinmann, Anna Zimmermann

Trainer: Klaus Blanke

Zum Pokalspiel am Mittwoch empfingen die Herren 2 in der eigenen Sporthalle Weil die klassenhöheren Volleyballer der SG Volley Neckar-Teck 3 und boten eine blitzsaubere Leistung. Sie gewannen in gerade mal 51 Minuten effektiver Spielzeit mit 3:0 (25:15, 25:14, 25:12) und ziehen somit in die nächste Runde ein.

Der erste Satz begann schon ganz nach Geschmack der Esslinger Herren: druckvolle aufschläge stellten den Gegner in der Annahme vor Probleme, daraus folgte wenig Angrifsdruck, während sich die die Herren zwei in Abwehr/Annahme hellwach zeigten und dadurch die Bälle im Angriff gut verteilt werden konnten. Häufige Angriffe gegen Einerblock bzw. teilweise gar blockfrei führten dazu, dass der SVE über 6:1 dann 13:5 in Front lagen. Die SG VNT3 kam dann aber besser ins Spiel und konnte auf 13:15 verkürzen, ehe Hendrik mit einer guten Aufschlagserie den alten Vorsprung wieder herstellen konnte. Michael beendete dann den Satz mit einem frech gepritschten Ball letztlich ungefährdet mit 25:15.

Damit jeder der Herren 2 Spielpraxis sammeln konnte, kam zum zweiten Satz dann Philipp zu seinem Pflichspieldebüt. Keine der beiden Teams konnte sich im zweiten Satz entscheidend Absetzen, weil die Volley Neckar-Teck jetzt auch deutlich besser ins Spiel fand und es bis zm 11:10 ein hin und her gab und beide Mannschaften mit guten Aktionen zu gefallen wussten. Tja, bis Philipp dann zum Aufschlag schritt und diesen erst wieder beim 21:12 verlies. Die Volley Neckar-Teck in dieser Spielphase in der Annahme deutlich überfordert und im Block quasi nicht vorhanden. So konnten die Herren 2 auch den zweiten Satz in gerade 16 Minuten mit 25:14 für sich entscheiden.

Helmut wechselte dann zum dritten Satz auf zwei Positionen: Felix und Michael bekamen eine Pause und wurden durch Marc und Hendrik ersetzt. Die Geschichte ist dann schnell erzählt: Herren 2 mit stabilem Side-Out, weil Annahme und Abwehr ein variables Spiel zuließ und dem Gegner so früh den Zahn zog. Zusehens lustloser agierte die Volley Neckar-Teck, während die SVE immer noch mehr Spaß am Spiel entwickelte. Lohn dafür ein deutliches 25:12 und damit der Einzug in die nächste Runde.

Herren zwei bleiben damit in den neuen Trikots ohne Satzverlust und gaben in keinem Satz mehr als 15 Punkte ab.

Es spielten: Gerber Philipp (32), Adams Uwe (31), Bartsch Hendrik (45), Bormotov Denis (18), Hof-Zucker Michael (22), Humbert Peter (27), Meyn Felix (33), Pfannkuchen Marc (46), Ocker Adrian (Libero 36), Jahnke Helmut (Trainer).

Nach der großartigen Leistung der Damen 3 am vorherigen Spieltag, reisten wir in voller Besetzung und hochmotiviert nach Linsenhofen für das erste Spiel im Bezirkspokal. Angekommen in der Halle der erste Schock: Die Hallen-Decke war um einiges niedriger als die der Heimhalle. Trotz alldem versuchten wir nach dem Aufwärmen und Angewöhnen an die Halle das Beste aus der Situation zu machen. Am Ende gewann mit Linsenhofen die unschönere Spielart, die durch die niedrige Halle bedingt war.

Als Vizemeister im Bezirkspokal 2018/2019 qualifizierte sich die erste Damenmannschaft der SV 1845 Esslingen für den Verbandspokanl 2019/2020. In der erste Runde trafen sie auf altbekannte Gegner aus der Saison 2017/2018: die TSG Eislingen.Nachdem die TSG Eislingen in der Saison 2018/2019 in eine andere Staffel als die SVE eingruppiert wurde, ließ das Wiedersehen etwas länger auf sich warten. Als Meister war die TSG Eislingen 2018/2019 direkt in die Landesliga aufgestiegen, darum traf man nun im Verbandspokal aufeinander.

Mittwoch, 02 Oktober 2019 21:47

Damen 2 eine Runde weiter im Bezirkspokal Ost

In 48 Minuten 75 Punkte für die zweite Damenmannschaft der SV 1845 Esslingen

Letztes Wochenende waren die Esslinger Damen 2 zu Gast beim TG Reichenbach 3 aus der B-Klasse, um das erste Spiel im Bezirkspokal Ost anzutreten. Die gegnerische Mannschaft war dem Esslinger Team unterlegen.
Die mittlerweile bestens eingespielte Mannschaft aus der A-Klasse traf auf eine noch junge und unerfahrene Mannschaft aus der B-Klasse.
Der Punktestand bestätigt die Erfahrung, den Teamgeist und die Dynamik der Esslinger Damen: 25:4, 25:7 und 25:5. Eine Aufschlagserie folgte der anderen. Vesela Markova gibt mit 13 Aufschlägen ganz klar die Spitze der Aufschlagserien für die anstehende Saison vor.

Die Esslingerinnen nutzten diese Chance, um neue Konstellationen in der Mannschaftsaufstellung auszuprobieren und freuen sich nun auf den Saisonauftakt am Sonntag, den 06.10.2019, bei der TG Nürtingen 2.
Wir hoffen, dass die Damen 3 der TG Reichenbach aus diesem Spiel auch etwas für sich mitnehmen konnte und wünschen eine erfolgreiche Saison!

Unter dem Motto #nieohnemeinTeam haben für Esslingen gespielt: Ann-Sophie Härle, Cora Seitel, Irene Illenseer, Julia Haid, Lena Schulz, Mareike Leins, Sarah Knapp, Svenja Häußler, Theresa Weinmann, Vesela Markova, Yuliia Ostrivna und Lisa Heller #nuraufdemPapier #besteSpielerindesAbends

Vielen Dank auch an unsere Aushilfstrainerinnen: Alexandra Kleemann mit Star-Nachwuchs Lena Maria ;-)

Freitag, 22 März 2019 13:34

D1 erreicht Finale im Bezirkspokal

In der vierten Runde des Bezirkspokals Ost 2018/2019 konnte die erste Damenmannschaft der SV 1845 Esslingen die Gastgeberinnen des TSV Leinfelden mit 3:0 besiegen. Damit erreichen sie erneut die Finalrunde.

Montag, 11 Februar 2019 21:10

D1 eine Runde weiter im Bezirkspokal Ost

In einem durchwachsenen Spiel gegen die Gastgeber des SV Fellbach 3 aus der A-Klasse erreichte die erste Damenmannschaft des SV 1845 Esslingen am vergangenen Dienstag durch ein 3:1 die vierte und vorletzte Runde des Bezirkspokals Ost.

Während am Mittwochvormittag zeitweise nicht feststand, ob das für den Abend angesetzte Pokalspiel bei der VSG Kernen auf Grund von Hallenproblemen stattfinden würde können machte die Esslinger Damen 1 ein paar Stunden später den Weg in die nächste Runde im Bezirkspokal klar.

Seite 1 von 2

Login

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account