VLW      SV 1845 Esslingen    logo volleyballfoerderung esslingen

  • Damen2
Warning: Creating default object from empty value in /customers/6/a/f/volleyball-sv1845.de/httpd.www/components/com_k2/views/itemlist/view.html.php on line 743

Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Damen2

Mittwoch, 27 April 2022 14:26

2022 Damen 2 steigt in die Bezirksliga auf

Nach acht Jahren hat es die zweite Damenmannschaft der SV 1845 Esslingen 2022 wieder in die Bezirksliga geschafft. Mit einer tollen Leistung und vier Siegen in vier Spielen konnte das Team beim Relegationsturnier in Bad Mergentheim den Aufstieg perfekt machen.

Das Esslinger Aufstiegsteam: Irene Illenseer, Ann-Sophie Härle, Mareike Till, Cora Seitel, Vesela Markova, Theresa Weinmann, Lisa Heller, Laura Schuster, Julia Haid, Svenja Häußler, Lena Schulz, Yuliia Ostrivna, Noelia Corica Cuello, Alessia Marvulli - Trainer Tobi Knapp

Montag, 25 April 2022 10:35

D2 steigt in die Bezirksliga auf

Nach acht Jahren hat es die zweite Damenmannschaft der SV 1845 Esslingen wieder in die Bezirksliga geschafft. Mit einer tollen Leistung und vier Siegen in vier Spielen konnte das Team beim Relegationsturnier in Bad Mergentheim den Aufstieg perfekt machen.

Schon früh morgens um 7:30 Uhr ging es mit dem Bus in den hohen Norden. Überpünktlich brachte Busfahrer Martin das Team und die zahlreichen Fans an die Spielhalle.

Im Modus jeden gegen jeden kämpften fünf Teams um den begehrten Bezirksligaplatz. Gleich im ersten Spiel ging es gegen den Bezirksligisten SFC Höpfigheim. Das Team um Kapitänin Ann-Sophie Härle startete gut ins Spiel und ging schnell mit 5:1 in Führung. Gegen Mitte des Satzes war das Spiel dann wieder ausgeglichen. Am Ende konnten die Esslinger Damen aber nochmal eine Schippe draufsetzen und den Satz mit 25:19 für sich entscheiden. Mit der Euphorie des Satzgewinns konnte im zweiten Satz eine 19:9 Führung herausgespielt werden. Doch plötzlich wollte kaum mehr ein Ball den Weg auf den Boden des Gegners finden. Der Vorsprung schmolz dahin und plötzlich stand es 24:24. Doch in der entscheidenen Phase des Spiels konnten sich die Esslinger Mädels doch wieder auf ihre Stärke im Angriff besinnen und den Satz mit 26:24 für sich entscheiden.

Nachdem die Gastgeberinnen der TV Bad Mergentheim im ersten Spiel gegen den TSV G.A. Stuttgart 4 ebenfalls 2:0 gewinnen konnte, kam es im zweiten Spiel gleich zum vorentscheidenen Spiel des Turniers für die Esslinger Mädels. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem sich bis zum 10:10 keines der beiden Teams entscheidend absetzen konnte. Doch ab Mitte des ersten Satzes fanden die Gastgeberinnen keine Lücken mehr im Esslinger Feld. Die Esslinger Mädels zeigten ihre beste Saisonleistung, zeigten eine grandiose Abwehrarbeit und punkteten am Netz nach Belieben. Mit 25:16 ging Satz 1 deutlich an die Neckarstädterinnen. Den Flow aus dem ersten Satz nahm das Team mit in den zweiten Satz. Im Angriff funktionierte einfach alles und so ging auch der zweite Satz verdient mit 25:16 an die Esslinger Mädels.

Die Esslinger Mädels waren fortan nicht mehr aufzuhalten. Der Siegeswille war dem Team anzumerken und die lautstarken Fans gaben ihr übriges. Nach zwei weiteren Siegen gegen den SC Unterschneidheim (25:20, 25:8) und den TSV G.A. Stuttgart 4 (25:16, 25:23) kannte der Jubel dann keine Grenzen mehr: der Aufstieg in die Bezirksliga ist geschafft!

Vielen Dank den mitgereisten Fans, ihr ward grandios!

Eine Busfahrt, die ist lustig, eine Busfahrt, die ist schön...

Das Esslinger Aufstiegsteam: Irene Illenseer, Ann-Sophie Härle, Mareike Till, Cora Seitel, Vesela Markova, Theresa Weinmann, Lisa Heller, Laura Schuster, Julia Haid, Svenja Häußler, Lena Schulz, Yuliia Ostrivna, Noelia Corica Cuello, Alessia Marvulli - Trainer Tobi Knapp

Mittwoch, 20 April 2022 09:00

2021 Damen 2

Beim letzten Spieltag der Damen 2 gegen den Tabellenersten TV Cannstatt starteten die Mädels motiviert in das Spiel - die Relegation fest im Auge!

Direkt zu Beginn konnten die Esslinger Mädels sich mit einer starken Abwehr, Druck im Aufschlag und mutigen Aktionen im Angriff 7:3 mit einem guten Vorsprung durchsetzen. Auch Cannstatt holte auf, konnte den Satz jedoch nicht für sich erobern womit das 1:0 an die Esslinger Damen ging.

Mit genauso viel Schwung startete der zweite Satz! Trotz starken Angriffserien der Cannstatter konnten die Esslinger Mädels durch starkes Teamwork und geschickten Rettungsaktionen den Vorsprung wieder sichern und setzen sich 5 Punkte voran. Diesen Vorsprung konnten die Cannstatter nicht aufholen und somit sicherten sich die Mädels aus Esslingen den 2. Satz 25:19!

Auf den zweiten folgt der dritte, auch hier behielten die Esslinger Mädels die Oberhand und beenden den Spieltag mit einem klaren 3:0!

Nach Sieg gegen die Tabellenspitze geht es voller Elan weiter, denn jetzt gehts um den Aufstieg. Am 24.04.2022 spielt die Mannschaft Relegation in Bad Mergentheim.

Dienstag, 22 März 2022 17:28

Crowdfunding-Aktion gestartet

Seit kurzem läuft unsere Crowdfunding-Aktion! Um Sand und Beach-Hütte zu finanzieren, rufen wir alle Volleyballbegeisterten dazu auf, unser Projekt auf Fairplaid zu unterstützen. Es gibt zahlreiche, ganz verschiedene Prämien, die man sich gegen eine Spende aussuchen kann - andernfalls stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus. Weitere Informationen finden Sie im Folgenden und auf der Projektseite.

Freitag, 18 März 2022 13:18

Deutlicher Sieg für Damen 2 gegen Botnang

Am vergangenen Mittwoch, den 16.03.2022, holten sich die Esslingerinnen drei wichtige Punkte. Die Damen 2 der SV 1845 Esslingen hat ihr letztes Heimspiel gegen ASV Botnang 2 mit 3:0 (25:17, 25:16, 25:15) gewonnen.

Es gelang Damen 2 von Anfang an einen guten Spielrythmus zu finden, mit sicherem Spielaufbau und wenigen Fehlern. So gingen die Esslinger Damen gleich in Führung, die immer weiter ausgebaut werden konnte. Mit kleineren Aufschlagserien, starken Angriffen und Köpfchen am Netz ging der erste Satz an Damen 2 mit 25:17.

Auch im 2. Satz ging der erste Punkt ebenfalls gleich an die Esslingerinnen. Eine deutliche Führung konnte vor allem durch die Aufschlagserie von Theresa Weinmann mit 7 Punkten ausgebaut werden. Obwohl der letzte Punkt erst nach ein paar Versuchen abgeschlossen werden konnte, ging der zweite Satz mit einem großen Vorsprung 25:16 für die SV 1845 Esslingen Damen aus.

Souveräner und dominanter wurde es dann im dritten Satz. Hier gelang – unter anderem nach motivierender Ansprache des Trainers Tobias Knapp – die Eigenfehler zu reduzieren, es gelangen weitere sehr präzise Angriffe, die Abwehrreihe konnte wiederholt Angriffe abwehren und die Mannschaft wirkte insgesamt deutlich dynamischer. Die SV 1845 Esslingen Damen 2 dominierte den Satz, so dass die Spielerinnen des ASV Botnang 2 deutlich weniger zum Zuge kamen als noch in den ersten beiden Sätzen. Die Konsequenz war ein klarer Sieg des dritten Satzes mit 25:15.

Die Esslingerinnen wollen nun auch das letzte Spiel der Saison gegen den TV Cannstatt für sich entscheiden, um den zweiten Tabellenplatz zu festigen und so einem möglichen Auftsieg ein Stück näher zu kommen.

Es spielten: Julia Haid, Lisa Heller, Ann-Sophie Härle, Svenja Häußler, Irene Illenseer, Vesela Markova, Alessia Marvulli, Cora Seitel, Lena Schulz, Laura Schuster, Mareike Till, Theresa Weinmann

Trainer: Tobias Knapp
Co-Trainer: Hannes Fulge und Alexandra Kleemann

Sonntag, 13 März 2022 13:09

Heimspieltag: Glücklicher Sieg für Damen 2

Am vergangenen Samstag spielte Damen 2 am Heimspieltag in der Sporthalle Weil in Esslingen gegen den Tabellenfünften TG Nürtingen 2. Die zweite Mannschaft, der ASV Botnang 2, musste leider coronabedingt für den Spieltag absagen, weshalb das Spiel in den nächsten Wochen innerhalb der Trainingszeiten nachgeholt wird.

Trotz eines vollen Kaders mit 12 Spielerinnen fand Damen 2 nur schwer ins Spiel und lag im ersten Satz bereits zu Anfang mit 2:6 hinten. Nachdem die Mannschaft den Großteil des Satzes immer zwei bis drei Punkte zurücklag, konnte sie durch eine starke Aufschlagserie von Svenja Häußler zum 19:19 ausgleichen und sich schließlich den ersten Satz mit 25:23 Punkten holen.

Der zweite Satz begann etwas ausgeglichener, wobei die Mannschaft insbesondere in der Annahme und Abwehr Probleme hatte, weshalb es nur selten zu einem starken Abschluss im Angriff kam. Über weite Strecken lag Damen 2 auch in diesem Satz hinten, kämpfte sich dann aber erneut wieder bis zum Ausgleich (19:19) heran. Am Ende konnte auch der zweite Satz ebenfalls glücklich mit 25:23 Punkten gewonnen werden.

Mit der hart erkämpften 2:0 Führung starteten die Mädels in den dritten Satz. Doch auch hier war der Start mehr als holprig und es schlichen sich einfach zu viele Eigenfehler ein, weshalb die Mannschaft kaum Druck auf den Gegner ausüben konnte. Nachdem Damen 2 anfänglich mit 0:4 hinten lag, gab es eine kleine Kehrtwende und der Kampfgeist der Mannschaft kehrte zurück. So konnte sie sich erstmals im gesamten Spielverlauf einen Vorsprung erkämpfen, unter anderem dank einiger starker Aufschlagserien. Gegen Ende des Satzes holte Nürtingen noch ein paar Punkte auf, dennoch reichte es am Ende für den Sieg mit dem dritten Satzgewinn von 25:21 Punkten. Glück gehabt!

Die Damen 2 haben zu Ende der Saison noch zwei spannende Nachholspiele, die entscheidend für das Endergebnis der Tabelle sein werden. Damen 2 wird auf jeden Fall nochmal Vollgas geben!

Trainer: Tobias Knapp

Es spielten: Irene Illenseer, Ann-Sophie Härle, Mareike Till, Cora Seitel, Vesela Markova, Theresa Weinmann, Lisa Heller, Laura Schuster, Julia Haid, Svenja Häußler, Noelia Corica Cuello, Alessia Marvulli,

Mittwoch, 16 Februar 2022 23:18

Pokalaus für Damen 2

Am Dienstagabend fand das Spiel um den Einzug in das Pokal-Halbfinale zwischen den Esslinger Damen 2 und Feuerbach statt. Nachdem sich die zweite Damenmannschaft aus Esslingen schon in drei Spielen an den Bezirkspokal herangekämpft hatten, war ihre Leistung diesmal zu schwach, um es in das heißersehnte Halbfinale zu schaffen. So musste sich die Mannschaft um Trainer Tobias Knapp gegen Feuerbach mit einem 1:3 geschlagen geben.

Ein eigenltich hochmotiviertes Team machte sich überpünktlich auf den Weg nach Feuerbach, um sich ein Stückchen näher an den Pokal heranzukämpfen. Doch gleich im ersten Satz zeigte sich die Mannschaft aus Esslingen zaghaft, als hätten sie Angst vor dem Ball. Dennoch gingen die Punkte recht ausgeglichen hin und her und die Mannschaften - so schien es - beschnupperten erstmal sich und ihr können. Gegen Ende des Satzes konnte sich Feuerbach jedoch mit guten Aufschlägen und sicheren Spielwechseln immer zwei Punkte von den Esslingerinnen absetzen. Diese gaben zu früh auf und so ging der erste Satz mit einem 19:25 an die Mädels aus Feuerbach.

Der zweite Satz fing genauso zögerlich an wie der erste - trotz klarer Botschaft des Trainers. So hinkte die zweite Damenmannschaft aus Esslingen mit einem 5:2 hinterher. Plötzlich schien der Schalter aber gedrückt zu sein und die Esslingerinnen wachten auf. Mit gezielten Aufschlägen und guten Angriffen erkämpften sie sich den Gleichstand und weiter einen guten Vorsprung mit einem Punktestand von 12:7. Nun hatte sich das Team gefangen und seinen Kämpfergeist zurück. So arbeiteten sie sich schlussendlich  immer mit ein paar Punkten Abstand zum Satzsieg vor und gewannen mit einem klaren 25:17.

Mit diesem guten Gefühl und der positiven Stimmung auf dem Feld, holten sich die Esslingerinnen auch den ersten Punkt in Satz Nummer drei. Die Feuerbacherinnnen jedeoch hatten ebenso ein klares Ziel vor Augen: Gewinnen. Und so spielten sie auch. Druckvolle Aufschläge und sichere Annahmen sowie ein zwei starke Angreiferinnen machten es den Esslinger Damen 2 schwer. Beim 10:4 musste die erste Auszeit her und die Mädels haben eine klare Ansage kassiert. Auch der Spielerwechsel konnte das Team nicht aufwecken und es kam sogar zum 14:4. Die Esslingerinnen leisteten sich zu viele Eigenfehler durch Aufschläge ins Netz oder Angriffe ins aus - und das nicht nur ein oder zwei Mal. Dementsprechend machte sich auch eine Stimmung auf dem Feld breit, die kaum mehr zu retten war. Mit ein paar guten Blockaktionen und gezielten Angriffen holten die Esslingerinnen dann jedoch zu einem 22:20 auf. Es reichte allerdings nicht und so gaben sie auch den dritten Satz mit einem 25:22 an die Feuerbacherinnen ab.

Nun hieß es, nochmal alles im 4. Satz zu geben, um doch noch den Pokal holen zu können. Zu Beginn gelang dies den Mädels aus Esslingen ganz gut und der Punktestand mit 9:3 ließ Hoffnung walten. Das Team konnte die Gegner verunsichern und punktete weiter bis  zu einem eindeutigen 12:7. Doch dann kamen die Esslingerinnen nicht mehr aus ihrem Tunnel raus. Wackelige Annahmen, Abstimmungsfehler und keine Punkte durch den Angriff machten es den Gegnern zum Kinderspiel, ab dem Ausgleich von 15:15 das Spiel für sich zu gewinnen. Auch die 14 Aufschlagfehler im letzten Satz sprechen für sich. Die Feuerbacherinnnen spielten sich schlussendlich durch den letzten Satzsieg mit 25:22 in das Pokal-Halbfinale.

So hieß es dann leider keinen Kessler zum Sieg und auch kein Pokal mehr in Aussicht. Schade! Das Tief gilt es nun bei den weiteren Spielen der Saison zu überwinden und wieder zur alten Stärke zurückzufinden.

Es spielten: Mareike Till, Cora Seitel, Vesela Markova, Theresa Weinmann, Lisa Heller, Laura Schuster, Julia Haid, Yuliia Ostrivna, Alessia Marvulli, Elly Maute

Trainer: Tobias Knapp

 

Seite 1 von 7

Login

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.