#amendekacktdieente SV1845 Esslingen      VLW      SV 1845 Esslingen    logo volleyballfoerderung esslingen

  • Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Damen2

Damen 2 der SV 1845 Esslingen beendet die Saison 2018/2019 mit einem Sieg und einer Niederlage am 31.03.2019:

Es war der letzte Spieltag der Saison und eigentlich ging es um nichts mehr. Der 4 Tabellenplatz war gesetzt.

Im ersten Spiel gegen den SVL Kirchheim/Teck waren die Esslinger Damen nicht ganz souverän wie im Hinspiel. Der erste Satz fing mit einem geringen Punktestand zu den Kirchheimer Damen an so dass der Trainer Klaus Blanke bei dem Punktestand 4:5 bereits die erste Auszeit nehmen musste. Schnell folgte dann auch schon die zweite Auszeit. Die Esslinger Damen konnten sich danach aber wieder „aufrappeln“ und den Satz für sich gewinnen. Die anderen beiden Sätze verliefen ähnlich. Dennoch konnten die Damen das Spiel gegen den SVL Kirchheim / Teck mit 3 gewonnen Sätzen für sich verzeichnen.
Kurzes Resümee des Trainers Klaus Blanke zu dem ersten Spiel; „Es sind noch ein paar Schlaftabletten auf dem Feld.“

Im zweiten Spiel des Heimspieltages traten die Esslingerinnen gegen den MTV Stuttgart 6 an. Die letzten Siege des MTW Stuttgarts u. a. gegen den zweitplatzierten TSV Leinfelden haben den Esslingerinnen bereits gezeigt, dass sie mit einer „stärkeren“ Mannschaft als im Hinspiel rechnen mussten. Die Esslingerinnen waren also gewarnt und hatten trotzdem große Vorfreude auf dieses Spiel. So hatten die Damen des 1845 Esslingen die Möglichkeit gegen eine ehemalige Bundesligaspielerin Katharina Stauss und zwei weiteren höher klassigen Spielerinnen zu spielen. Es war ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel mit vielen langen Spielzügen aber auch selbstverständlich, dass der MTV Stuttgart die Klasse halten möchten. So mussten die Esslingerinnen das Spiel mit 0:3 an den MTV abgeben.

Wir danken allen unseren Zuschauern welche uns immer tatkräftig unterstützt haben sowie allen Sponsoren der SV 1845 Esslingen.
Die 2. Damenmannschaft blickt nun auf eine Saison mit viele „Aufs und Abs“ zurück und freut sich nun auf die Beachsaison!

Es spielten:

Ann-Sophie Härle, Svenja Häußler, Lisa Heller, Irene Illenseer, Sarah Knapp, Mareike Leins, Stephanie Magnani, Vesela Markova, Christine Rüger, Cora Seitel, Carolin Stiebing

Sonntag, 17 März 2019 21:26

Pflichtsieg gegen Kernen

Am Sonntag, den 17.03.2019 war die zweite Damenmannschaft der SV 1845zu Gast beim VSG Kernen. Nachdem das Team um Trainer Klaus Blanke an den vergangenen drei Spieltagen schwächelte und extremes Pech hatte, war eines klar: Um den vierten Platz in der Tabelle zu sichern, muss ein eindeutiger Sieg her. Mit Aussichten auf ein gemeinsames Mannschafts-Abendessen, legten die Esslingerinnen gleich zu Beginn motiviert los.

Im ersten Satz begannen die Mädels der Damen 2 Mannschaft mit Elan und waren aufmerksam bei der Sache. Bis zur Mitte des Satzes waren die beiden Teams etwa gleichauf. Doch nach einer Reihe an druckvollen Aufschlägen und  gut platzierten Schlägen sowie Lobs konnte ein Spielstand von 18:9 erreicht werden. Diese Führung ließen sich die Esslingerinnen natürlich nicht mehr nehmen und beendeten den Satz mit 25:14.

Zu Beginn des zweiten Satzes geriet das Team aus Esslingen in einen kleinen Rückstand. Wie so oft gelingt es den Damen an dieser Stelle nicht, die Kurve zu kriegen und die positive Stimmung und Motivation aus dem ersten Satz mitzunehmen. Doch diesmal ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Konzentriert kämpften sie um jeden Ball und waren stets aufmerksam in der Abwehr. Besonders gut war die Abwehr von Ann-Sophie Härle die mehrere kurze Bälle vom Boden kratzte. Auch dieser Satz konnte mit 25:17 gewonnen werden.

Der dritte Satz sollte auch der letzte sein. Es war klar, dass die Esslingerinnen sich dieses Spiel nicht mehr nehmen lassen wollten. Mit dieser positiven Einstellung starteten sie auch in den Satz. In der Mitte des Spiels begann eine leichte Schwäche-Phase in der Annahme, woraufhin Aushilfstrainerin Alexandra Kleemann zur richtigen Zeit die Auszeit nahm und dem Team gezielte Anweisungen geben konnte. Nach der Auszeit hatten die Esslingerinnen ihre Sicherheit zurück und es gelang ihnen mit einem starken Aufschlagspiel den dritten Satz mit 25:13 für sich zu entscheiden und somit 3 sichere und wichtige Punkte auf das Esslinger Konto zu verbuchen.

Nun steht dem Team noch ein letzter Heimspieltag am Sonntag, den 31. März ab 11 Uhr in der Sporthalle Weil bevor, bei dem nochmal alles für weitere sechs Punkte gegeben wird!

Es spielten: Ann-Sophie Härle, Lisa Heller, Mareike Leins, Christin Rüger, Irene Illenseer, Svenja Häußler, Stephanie Magnani, Cora Seitel und Sarah Knapp

Sonntag, 03 März 2019 11:18

Damen 2 verliert drittes Spiel in Folge

Zwei Satzbälle reichten am Ende nicht zu einem Satzgewinn, Damen 2 verliert beim neuen Tabellenführer TSV Leinfelden mit 0:3 (23:25, 24:26, 23:25).

Nach enttäuschendem Heimspieltag reisten die Esslinger Damen ersatzgeschwächt, aber hochmotiviert zum Tabellenzweiten TSV Leinfelden. Aus unerklärlichen Gründen starteten die Esslingerinnen sehr nervös in das Spiel und lagen schnell mit 2:7 zurück. Gegen Mitte des Satzes stabilisierte sich das Esslinger Aufbauspiel und man konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Bis zum 23:23 war es ein Satz auf Augenhöhe, doch zwei unnötige Eigenfehler ermöglichten den Satzgewinn Leinfelden.

In den zweiten Satz startete das Team um Kapitän Ann-Sophie Härle deutlich konzentrierter. Viele lange Ballwechsel dominierten den Satz, in dem sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen konnte. Beim 24:22 erspielten sich die Esslingerinnen zwei Satzbälle. Allerdings gelang es nicht, die herausgespielten Satzbälle für sich zu nutzen und den Satz für sich zu entscheiden.

Der dritte Satz war ein Spiegelbild des Satzes zuvor. Tolle Abwehraktionen auf beiden Seiten sorgten für lange Ballwechsel. Erst eine Aufschlagserie von Lisa Heller sorgte für eine 3-Punkte-Führung Mitte des Satzes. Leider gelang es den Damen um Trainer Klaus Blanke auch im dritten Satz nicht, sich entscheidend durchzusetzen und in der entscheidenden Phase Eigenfehler zu vermeiden. Somit ging auch der dritte Satz mit 23:25 verloren.

Nach der dritten Niederlage in Folge gilt es nun in den letzten drei Spielen der Saison nochmals alles zu geben um den vierten Tabellenplatz zu halten. Am 17.03. geht es nach Kernen zum direkten Tabellennachbarn.

Es spielten: Stefanie Kasamak, Ann-Sophie Härle, Theresa Weinmann, Lisa Heller, Irene Illenseer, Mareike Leins, Cora Seitel, Sarah Knapp

Am vergangenen Sonntag trat die zweite Damenmannschaft der SV 1845 Esslingen gegen den zweitplatzierten TG Nürtingen und den Tabellenführer TSV Wernau an.

Das Spiel gegen das Team aus Nürtingen verlief die ersten beiden Sätze gemischt. Anfang des ersten Satzes fand das Esslinger Team noch nicht gut in das Spiel. Durch viele Annahme- und Aufschlagfehler entstand eine große Lücke, welches die Nürtingerinnen für sich nutzen. Gegen Ende des Satzes konnte jedoch noch auf einen Spielstand von 25:21 aufgeholt werden.

Der zweite Satz begann etwas umkämpfter. Jedoch nutzten die Nürtingerinnen ihre Chancen stärker als die Esslingerinnen. Ähnlich wie im ersten Satz, kämpften die Esslingerinnen gegen Ende nochmals stark und konnten auf einen Spielstand 22:21 verkürzen. Das Glück lag jedoch nicht auf der Esslinger Seite, sodass Nürtingen den Satz für sich entschied.

Im 3. Satz gaben die Esslingerinnen Vollgas und spielten ihre Stärken aus. Durch zahlreiche Aufschlagserien und gezielte Schläge sowie Lobs konnte der 3. Satz mit dem überaus deutlichen Ausgang 25:10 für sich entschieden werden.

Wie die ersten beiden Sätze begann der 4. Satz umstritten. Bis zur Mitte des Satzes boten sich die beiden Teams einen eisernen Kampf. Doch dann erhöhten die Nürtingerinnen den Druck und setzten sich auf einen Punktestand von 22:15 ab. Diesen Rückstand konnten die Esslingerinnen nicht mehr einholen und somit entschied Nürtingen das Spiel für sich.

Das zweite Spiel gegen den Tabellenführer Wernau verlief enger als das Spiel gegen Nürtingen. Im ersten Satz waren die beiden Mannschaften bis zur Mitte des Satzes gleich auf. Durch gute Abwehrarbeit und Druck im Angriff schenkten sich die beiden Teams nichts. Jedoch entschied Wernau die ersten Sätze für sich, durch viel Beweglichkeit in der Abwehr sowie guter Annahme mit 25:20.

Der zweite Satz begann erneut sehr eng. Die Esslingerinnen gingen mit einer knappen Führung gegen Ende des Satzes in die Auszeit. Nach der Auszeit verletzte sich jedoch die Außenangreiferin Vesela Markova am Knöchel bei einem Spielstand von 22:21. Das sorgte bei den Spielerinnen der zweiten Damenmanschaft für leichte Unsicherheit sowie Unkonzentriertheit. Wernau konnte diesen Moment der Schwäche nochmals nutzen und entschied somit auch den zweiten Satz für sich.

Der dritte Satz begann mit einer Führung auf Esslinger Seite. Der Spielaufbau funktionierte besser und über die Mitte wurden viele Angriffe variiert. Jedoch gelang es den Wernauerinnen erneut bei einem Spielstand von 24:21 das Blatt zu wenden und das Spiel mit 26:24 für sich zu entscheiden. Alle Sätze waren sehr umkämpft, doch das Glück lag an diesem Tag nicht auf der Esslinger Seite.

Es spielten: Ann-Sophie Härle, Irene Illenseer, Lisa Heller, Stefanie Kasamak, Stephanie Magnani, Sarah Knapp, Vesela Markova, Christin Rüger, Cora Seitel und Theresa Weinmann

Montag, 04 Februar 2019 08:22

Damen 2 hält Anschluss an Tabellenspitze

Die zweite Damenmannschaft der SV Esslingen spielte am Samstag, 02.02.19 gegen den Tabellenletzten Bernhausen 2. Aufgrund einiger fehlender Spielerinnen war eine hohe Umstellungsfähigkeit der Mädels gefragt, da einige Postitionen umbesetzt werden mussten. So durfte Zuspielerin Cora Seitel auf der Mitte an den Start, ebenso wie Außenangreiferin Theresa Weinmann. Auch auf den anderen Positionen konnte sich Trainer Klaus Blanke austoben. Trotzdem wurde souverän in den ersten Satz gestartet. Alle Spielerinnen waren mit Konzentration bei der Sache und wussten die Schwächen der Gegner auszunutzen. Der erste Satz ging damit mit 25:8 an die Esslinger.

Ebenso konzentriert wurde in den zweiten Satz gestartet. Die zweite Damenmannschaft konnte sich auch hier schnell vom Gegner absetzten und außerdem einige neue Spielzüge testen. Dadurch entstanden etwas mehr Eigenfehler als im ersten Satz, dieser ging aber trotzdem mit 25:13 an die Esslinger. An die Erfolgsserie konnte im dritten Satz leider nicht ganz angeknöpft werden. Die Gegner aus Bernhausen spielten eine 0:7 Führung heraus, da nun doch die Konzentration fehlte. Die Mädels konnten sich aber wieder fangen, glichen aus und bauten die Führung bis 19:9 aus. Leider waren die Spielerinnen dann etwas zu siegessicher und ließen die gegnerische Mannschaft bis zu 22 Punkten herankommen. Dann gelang es ihnen aber den Sack zuzumachen und einen wohlverdienten 3:0 Sieg mit nach Hause nehmen, der danach in gemütlicher Runde noch gebührend gefeiert wurde.

Mit dem traditionellen Weihnachtsturnier endete auch im Jahr 2018 das Volleyballjahr mit einem mannschaftsübergreifenden Turnier. In diesem Jahr waren über 60 Volleyballerinnen und Volleyballer aus den sechs Aktivenmannschaften und der Mixedmannschaft am Start. In 9 Mannschaften wurde um den Turniersieg gespielt. Nach zwei intensiven Stunden, geprägt von unkämpften und spektakulären Ballwechseln, setzte sich das Team "Zipfelmütze" durch.

Dienstag, 04 Dezember 2018 08:21

Damen 2 gewinnt 3:0 gegen Kirchheim

Am 1. Advent trafen unsere Damen 2 auf den SVL Kirchheim/Teck und holten souverän 3 Punkte. Schon vor dem Spiel konnte man eine positive Anspannung bemerken. Die Esslinger Spielerinnen waren motiviert und wollten die 3 Punkte holen.

Damen 2 fand sehr gut ins Spiel. Auch bei hektischen Spielsituationen behielten sie die nötige Ruhe und konnten so die Spielzüge optimal aufbauen. Dies war auch die Taktik des Interimstrainers Andreas, der für den leider verhinderten Klaus angereist war. Auch durch den Block konnten die Mittelblockerinnen einige Punkte erzielen, sodass es zum Satzende 25:17 stand.

Nach dem Motto „never change a winning team“ startete Esslingen in den zweiten Satz mit der gleichen Aufstellung. Kirchheim erhöhte zu Beginn des Satzes den Aufschlagdruck. Doch nach einer kurzen Einfindungsphase konnten diese Bälle gut angenommen und somit ein konstanter Spielaufbau gewährleistet werden. Alle Spielerinnen waren sehr konzentriert und hielten den Druck in Aufschlag und Angriff dauerhaft hoch. Endstand des zweiten Satzes: 25:19.

Den Start in den dritten Satz vertrödelten die Esslingerinnen ein wenig. Nach ein paar unsauberen Annahmen sammelten sie sich jedoch wieder und konnten in ihr gewohntes Spiel finden. Die Spielerinnen konnten gerade in der Nahsicherung viele Bälle holen, die Kirchheim als letztes Mittel für einen möglichen Satzsieg einbrachte. Schlussendlich konnte Kirchheim den starken Angriffen nichts endgegenbringen, sodass auch der letzte Satz mit 25: 17 an die Mädels der SVE ging.

Mit einem derzeit dritten Tabellenplatz nach 8 Spielen verabschieden wir uns in die Winterpause. Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest mit ihren Liebsten und einen guten Rutsch ins neue sportliche Jahr 2019.

Es spielten: Ann-Sophie Härle, Lisa Heller, Irene Illenseer, Alexandra Kleemann, Sarah Knapp, Mareike Leins, Stephanie Magnani, Vesela Markova, Christin Rüdiger, Cora Seitel, Theresa Weinmann - Coach: Andreas Hahnemann

Montag, 19 November 2018 09:30

Damen 2 mit 3:0-Sieg auswärts in Stuttgart

Am Samstag, den 10.11. gewann die zweite Damenmannschaft der SV ihr Auswärtsspiel gegen den MTV Stuttgart 6.

Seite 1 von 2

Login

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account