#amendekacktdieente SV1845 Esslingen      VLW      SV 1845 Esslingen    logo volleyballfoerderung esslingen

    Damen 1 erreicht dritte Runde im Bezirkspokal

    geschrieben von

    Am vergangenen Mittwoch (13.11.) ging es für die erste Damenmannschaft der SV 1845 Esslingen in die zweite Runde des Bezirkspokals Ost, nachdem sie in der ersten Runde des Bezirkspokals mit einem Freilos beschenkt wurden. Dort erwartete sie mit dem TV Canstatt aus der A-Klasse ein Gegner, der nicht leicht zu besiegen war.

    Man stellt immer wieder fest, dass der Pokal doch die eine oder andere Überraschung bereithält. Am vergangenen Mittwoch stand die leibhaftige Überraschung mit der SVE in der Halle: die TV Canstatt überzeugte mit seinem großen Kader bereits beim Einschlagen. Das vereinbarte Block-Abwehr-System griff im ersten Satz nur bedingt, insbesondere aufgrund einer sehr starken Außenangreiferin des TV Canstatt. Für deren Angriffe stand die Abwehr der SVE immer einen Schritt zu kurz. Tatjana Engelhardt sprang als „Außenangreiferin in Elternzeit“ kurzfristig für den erkrankten Trainer Hannes Fulge in der Coachingzone ein und versuchte, die Hektik und die unkoordinierten Spielzüge der Esslingerinnen in den Griff zu bekommen. Diese waren von der agressiven Spielweise der Gegnerinnen im ersten Satz so überrumpelt, dass in diesem Satz nicht viel zustande kam. Man knockte sich fast gegenseitig aus, bei den vielen blauen Flecken am nächsten Tag soll nochmal jemand behaupten, dass Volleyball keine Kontaktsportart sei. Der erste Satz ging aufgrund von Chaos und fehlender Übersicht an die TV Canstatt verloren.

    In der Satzpause entschied die Mannschaft gemeinsam, das Läufersystem im Zuspiel sowie das Block-Abwehr-System anzupassen. Durch eine Verschiebung des Blocks und damit der Abwehrriege blieben viele der gegnerischen Angriffe fortan entweder im Block hängen oder wurde durch starke Abwehraktionen sofort pariert. Man bekam nicht nur die starken Angriffe unter Kontrolle, man erarbeitete sich so Punkt für Punkt mehr Selbstbewusstsein. Man darf fast sagen, dass das Spiel ab dem zweiten Satz eine reine Party war: jeder feierte die Punkte des anderen als wären es die eigenen, die Stimmung war auf dem Höhepunkt, der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft war grandios. Im zweiten Satz verdienten sich die erstarkten Esslingerinnen den Satzsieg.

    Damit stand es nun 1:1, es war wieder alles offen. Auch im dritten Satz führten die Esslingerinnen ihr Block-Abwehr-System fort, das ihnen im zweiten Satz zum Sieg verholfen hatte. In der Zwischenzeit verbesserte sich auch das Zusammenspiel zwischen den Spielerinnen und Rebecca Dollinger konnte ihre Angreifer viel platzierter einsetzen. Das Spiel war geprägt von einem starken Abwehrkampf auf beiden Seiten, doch die Esslingerinnen setzten sich im Angriff besser durch. Damit ging der dritte Satz erneut an die Esslingerinnen!

    Im vierten Satz sorgten starke Aufschlagsserien und tolle Abwehraktionen weiterhin für ein anhaltend hohes Niveau bei den Esslingerinnen. Sowohl die Einzelaktionen als auch die Mannschaftsleistung im Gesamten konnten überzeugen. Die Angriffe der gegnerischen Außen waren längst unter Kontrolle, sodass der Satz- und damit der Gesamtsieg kaum noch in Gefahr waren.

    Mit einem 3:1-Sieg gegen stark spielende Canstatter erreichen die Esslingerinnen die dritte Runde im Bezirkspokal Ost!

    Vielen Dank an Tatjana Engelhardt, die die Unterstützung von der Seitenlinie im „Dreierpack“ übernahm! Danke außerdem an Rebecca Dollinger, die im Zuspiel aushalf und gewohnt stark die Bälle verteilte, wir vermissen dich trotzdem :)

    Trainer: Tatiiiiiiiiiiiii Engelhaaaaaaardt!!!!! :)

    Es spielten: Es spielten: Ann-Kathrin Bührer, Rebecca Dollinger, Carina Rebernak, Sarah Kulik, Henni Fischer, Anna-Maria Niermann, Acelya Sürer

    Weitere Informationen

    • Saison: 2019/2020

    Login

    Don't have an account yet? Register Now!

    Sign in to your account