Ein Heimspieltag mit Sieg und Niederlage für D2

geschrieben von Yuliia Ostrivna

Die Volleyballerinnen des SV Esslingen beendeten am 11. Dezember die Hinrunde in der Bezirksliga mit drei Punkten am Heimspieltag und landeten auf dem dritten Platz in der Tabelle.

Am Sonntag durften die Esslingerinnen zwei Mannschaften in ihrer Halle in Weil willkommen heißen: TSV Bartenbach und SG MADS Ostalb.

Im ersten Spiel empfingen unsere Damen die Mannschaft aus Bartenbach.

Im ersten Satz spielten sie Ihre, durch die bisher gewonnenen Spiele erhaltene, Souveränität aus und ließen den Gästen keine Chance, Punkte zu holen. Der Satz endete mit 25:14. Auch im zweiten Satz ging es erfolgreich weiter, wenn gleich hier der Abstand nur noch wenige Punkte betrug. Die Gegner mussten den Satz mit 22 zu 25 abgeben. Im dritten und letzten Satz gegen TSV Bartenbach konnten unsere Spielerinnen einige taktisch starke Spielaktionen zeigen, was zu einer unbestreitbaren Führung führte. Der Gegner nutzte seine zwei Auszeiten, doch am Ende stand es 25:14 für Esslingen!

Im zweiten Spiel des Tages empfingen unsere Damen 2 den direkten Tabellenkonkurrenten SG MADS Osthalb. Direkt zu Beginn des Satzes kämpften die Mannschaften um jeden Punkt. Die Fans auf der Tribüne wurden lauter, die Spannung stieg. Nach mehreren Ausgleichen standen die Mannschaften bei 23:23. Am Ende fehlte ein Quäntchen Glück, um diesen Satz für sich zu entscheiden. Leider 23:25. Gleich zu Beginn des zweiten Satzes gingen entscheidende Spielzüge mit hervorragenden Annahmen, Zuspiel und Angriffen an den Gegner und es kam schnell zu einer deutlichen Führung des SVE. Durch besonders druckvolle und platzierte Aufschlagsserien (11 Aufschläge am Stück!) wurden die Gegner komplett aus dem Konzept gebracht. Mit enormen Willen und Kampfkraft wurde kein Ball mehr verloren. Mit Erfolg! 25:15 für Esslingen.

Der Schwung vom vorherigen Satz konnte leider nicht in den nächsten Satz mitgenommen werden. Das Spiel war emotional und es ging hin und her. Die Damen 2 spürten leider keinen Rückenwind und wurden besonders in der Annahme schwächer, sodass es kaum zu guten Angriffen kam. So ging der Satz ziemlich kampflos mit 12:25 an SG MADS Ostalb. Der vierte Satz gestaltete sich zu einem spannenden Spiel. Durch clevere und saubere Spielaktionen kämpften sich die Esslingerinnen ins Spiel zurück. Bei dem Stand von 22:22 wurden alle nochmal richtig nervös und niemand wollte einen Fehler machen. Jedoch wurde dieser Satz unglücklich der letzte für das Team Esslingen. SG MADS Osthalb nahmen drei Punkte mit nach Hause.

Zwar überwintert die frisch aufgestiegene Mannschaft des SVE erstmal auf einem sicheren dritten Platz, doch die Liga ist so spannend wie selten zuvor. Somit bleibt die Rückrunde umso spannender. Die Damen 2 haben noch einige Asse im Ärmel und auf dem Feld.

 

Es spielten: Julia Haid, Yuliia Ostrivna, Julia Graf, Vesela Markova, Cora Seitel, Svenja Häußler, Noelia Corica Cuello, Ann-Sophie Härle, Alessia Marvuli und Mareike Till

Trainer: Tobias Knapp

Weitere Informationen

  • Saison: 2022/2023
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account