VLW      SV 1845 Esslingen    logo volleyballfoerderung esslingen

    H3 Zwei Siege zum Auftakt

    geschrieben von Daniil Obrant

    Sonntag 4. Oktober: Endlich Saisonstart für die 3. Herrenmannschaft der SV 1845 Esslingen, Heimspieltag unter Corona-Bedingungen. Es standen mit Esslingen 2 (Vorjahres Dritter) und Allianz Stuttgart 5 (Vorjahres Vierter) zwei ziemlich harte Brocken auf dem Programm. Zwar musste Trainer Thorsten Nagel auf den erkrankten Jonas Seib verzichten, konnte aber ansonsten auf seinen vollständigen 10-Mann Kader unterstützt von Matze Stetzkamp zurückgreifen. Die dritte Herrenmannschaft des SVE war bereit, in die Saison durchzustarten.

    Trainer Nagel schickte seinen U20-Kader mit Neu-Außenangreifer Vincent Bürkle ins Rennen. Hochmotiviert aber etwas zu nervös produzierte das junge Team aber zunächst zu viele Eigenfehler, so dass sich die routinierte Herren 2 einen Vorsprung von 6 Zählern erarbeiten konnte. Doch Punkt für Punkt kämpfte sich das junge Esslinger Team ins Spiel zurück. Clever und variantenreich setzte Zuspieler Daniil Obrant vor allem seine Schnellangreifer Leo Solomon und Tim Krämer perfekt in Szene. Erstaunlich nervenstark drehten die Youngster den Satz und gewannen knapp mit 25:23.
    Der zweite Satz verlief ähnlich wie der Erste. Herren 3 lag schnell mit 8 Punkten zurück. Die Einwechslung von Zuspieler Tobias Münzenmaier und Außenannahmespieler Eugen Solomon brachten wieder Stabilität ins Spiel und die Aufholjagd begann. Doch diesmal war es zu spät. Diesmal ließen sich die Oldies den Satzgewinn nicht mehr nehmen, 22:25.
    Im nächsten Satz umgedrehte Vorzeichen: Die Dritte spielte konzentriert und lag bis zum Ende des Satzes immer vorne. Doch gegen Ende hat die Zweite mit viel Einsatz und sehr vielen rausgekratzten Bällen die Führung übernommen und haben den Satz zu 23 für sich entschieden.
    Offensichtlich hatte der Endspurt aber viel Kraft gekostet oder Esslingen 2 fühlte sich bereits als Sieger. Jedenfalls hatten sie wohl nicht mit dem Siegeswillen und dem Ehrgeiz der Jungs um Kapitän Leo Solomon gerechnet. Hochkonzentriert und mit starken Aufschlägen wurde die zweite Mannschaft unter Druck gesetzt. Beide Mannschaften lieferten sich eine Abwehrschlacht. Doch den variantenreichen Angriffen von Hauptangreifer Lars Reimer hatten die Zweite nichts entgegenzusetzen. Am Ende stand ein deutlicher Satzgewinn 25:18.
    Auch im fünften und letzten Satz agierte der Esslinger Nachwuchs souverän. Die Gegenwehr war gebrochen. Abgeklärt und am Ende hoch verdient entschied die H3 den Satz mit 15:9 und damit das Spiel 3:2 für sich.

    Auch der nächste Gegner TSV GA Stuttgart 5 trat mit eher älteren Spielern an, die – wie sich im Laufe des Spiels herausstellte – sehr unangenehm zu spielen waren. Der TSV erspielte sich schnell einen Vorsprung von 6 Punkten. Doch wieder bewahrte die SVE Ruhe und kam bis auf 2 Zähler heran. Dann zwei blöde Eigenfehler und der Gast aus Stuttgart konnte den ersten Satz mit 23:25 für sich verbuchen.
    Die junge Esslinger Truppe agierte sichtlich müde. Die vorangegangenen 5 Sätze hatten reichlich Kraft gekostet. Trotzdem forderte Trainer Thorsten Nagel 3 Punkte in diesem Spiel. Das heißt man durfte sich keinen weiteren Patzer erlauben. Dafür schickte er dann auch seinen Joker Matze Stetzkamp mit aufs Feld. Beflügelt vom frischen Wind auf dem Feld zeigten die anderen Spieler, dass sie sich durchbeißen und quälen können. Inzwischen hatten sich Zuspieler Tobi Münzenmaier und Diaspieler Moritz Uebele perfekt aufeinander eingespielt. Und auch die Außenangreifer Lars Reimer und Matze Stetzkam fanden  immer wieder Mittel und Wege den Ball im gegnerischen Feld zu platzieren. Die Angriffsmaschinerie lief. Die Mittelblocker Leo Solomon und Tim Krämer, sichtlich angeknockt vom anstrengenden Spiel, ackerten in Block und Defense und setzten mit spektakulären Angriffen immer wieder Ausrufungszeichen. Gegen diese Esslinger war an diesem Tag nichts mehr zu holen für Stuttgart. Lediglich 22, 14 und 17 Ballpunkte durften die Gäste noch mit nach Hause nehmen. Die 3 Spielpunkte blieben verdientermaßen in der Neckarstadt.

    Ein großer Erfolg und ein sehr guter Start in die neue Saison für die junge 3. Herrenmannschaft der SV 1845 Esslingen und ihren Trainer.

    Gespielt für die SV 1845 Esslingen haben:
    Vincent Bürkle, Tim Krämer, Tobias Münzenmaier, Fabian Mahr, Daniil Obrant, Lars Reimer, Eugen Solomon, Leo Solomon, Matthias Stetzkamp, Moritz Uebele, Robin Wagner 

    Trainer: Thorsten Nagel

    Weitere Informationen

    • Saison: 2020/2021

    Login

    Don't have an account yet? Register Now!

    Sign in to your account

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.