#amendekacktdieente SV1845 Esslingen      VLW      SV 1845 Esslingen    logo volleyballfoerderung esslingen

    Gelungenen Saisonauftakt für Herren 3

    geschrieben von Moritz Uebele

    Am vergangenen Wochenende war es auch für die dritte Herrenmannschaft der Sv 1845 Esslingen endlich soweit. Das erste Spiel der Saison 2019/2020 in der neuen, höheren Spielklasse stand an. Nach einer gelungenen Vorbereitung konnte man gespannt sein, wie sich die Jungs um Trainer Thorsten Nagel schlagen würden, zumal die Mannschaft personell stark dezimiert nach Heidenheim fuhr. Mittelblocker Daniil Zgurskii fiel verletzungsbedingt aus und Felix Lennartz, Julian Munz und Leo Solomon sind in der vierten Mannschaft gemeldet und erst am dem 3. Saisonspiel für H3 spielberechtigt.

    Die Esslinger erwischten einen guten Start gegen die Landesligareserve der SG Volley Alb. Aus einer soliden Annahme heraus gelang es immer wieder deutliche Akzente zu setzen. Ohne größere Schwierigkeiten gelang der Satzgewinn. (20:25)

    Der erfahrene Trainer der SG Volley Alb II, Uwe Altenborg, lies fortan nur noch seine stärksten Spieler aufs Feld und erhöhte so deutlich den Druck auf die Mannschaft der SV 1845 Esslingen. Eine Maßnahme, die sofort Wirkung zeigte. Durch druckvolle Aufschläge und gute Blockarbeit erspielte sich die Heimmannschaft den zweiten Satz. (25:17)

    Nach dem Satzausgleich folgte der spannendste Satz. Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe und punkteten zum Teil spektakulär. In den Reihen der Esslinger punktete nur Jugendspieler Moritz Uebele fast nach Belieben und hielt das Team um Zuspieler Tobias Münzenmaier auf Kurs. Am Ende bewies Lars Reimer Nervenstärke: Er platzierte zwei starke Aufschläge so im Feld der Volley Alb, dass diese nur einen Dankeball zurückspielen konnten, den die Esslinger zu nutzen verstanden. (24:26)

    Der Optimismus war zurück in den Reihen der SV. Trotzdem wirkte das Spiel der Esslinger oft unkonzentriert und es blieb ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Im der Satz Mitte blühte Youngster Tim Krämer auf: Eine kleine Aufschlagserie und einige gelungene Abwehraktionen, die die Angriffsreihe mit Robin Wagner, Eugen Solomon und Jonas Seib in Punkte verwandelten, verschafften der SV1845 etwas Oberwasser. Dem hatten die Spieler der SG Volley Alb II nichts mehr entgegenzusetzen. Unterstützt von zahlreichen Eigenfehlern der Volleyälbler ging der Satz deutlich an die SV 1845 Esslingen. (18:25)

    Wegen einer überzeugenden Leistung wurde Jonas Seib zum mannschaftsinternen MVP gewählt.

    Nach dem erfolgreichen Spiel und drei wichtigen Punkten auf der Habenseite ließ man den Abend gemütlich im Little Archies mit leckerem Essen und Trinken ausklingen.

    Für die SV 1845 Esslingen Herren 3 spielten:
    Tim Krämer, Tobias Münzenmaier, Lars Reimer, Jonas Seib, Eugen Solomon, Robin Wagner
    Trainer Thorsten Nagel

    Weitere Informationen

    • Saison: 2019/2020
    Mehr in dieser Kategorie: « Erfolgreiche Ballrettung

    Login

    Don't have an account yet? Register Now!

    Sign in to your account