VLW      SV 1845 Esslingen    logo volleyballfoerderung esslingen

    U20w startet in Birkach in die Saison

    geschrieben von Alessia Marvulli

    Am Sonntag, den 11.10.2020 hatte die weibliche U20 der SV 1845 Esslingen einen aufregenden Spieltag beim TSV Birkach vor sich. Nachdem ein beteiligtes Team aus ungeklärten Verdachtsfällen abgesagt hatte, standen für die Neckarstädterinnen zwei Spiele auf dem Plan. Ein drittes Spiel wurde vom kommenden Spieltag vorgezogen. Unterm Strich standen fünf Punkte für die Esslinger.

     Um 10 Uhr schallte der Anpfiff gegen die Birkacher Gastgeber durch die Wolferhalle. Nach einem guten Start ließ sich das Gästeteam durch eine Ausschlagserie des Gegners aus dem Konzept bringen und verlor den ersten Satz mit 13:25. Nach einer Verschnaufpause und dem Seitenwechsel erholten sich die Esslingerinnen und stiegen mit wiedergewonnener Sicherheit in den zweiten Satz ein. Mit harterkämpften und schönen Spielzügen gewannen sie den zweiten Durchgang mit 25:19. Die Entscheidung sollte also im Tiebreak fallen. In diesem ließen die SVElerinnen nichts anbrennen und dominierten mit druckvollen und sauberen Aufschlägen den Satz. Endstand: 15:8.

    Mit einem Sieg im Rücken ging es in das zweite Spiel gegen den SFC Höpfigheim. Mit guter Stimmung und viel Köpfchen im Spiel holte sich die SV 1845 Esslingen den ersten Satz mit einem Endstand von 25:16. Im zweiten Satz begann Höpfigheim mit mehr Druck, doch Esslingen ließ sich nicht unterkriegen und kämpfte sich wieder an die Spitze. Mit schönen Angriffen und einer sauberen Defensearbeit gewannen die Esslingerinnen den Satz mit 25:21.

    Nach einer längeren Pause, während welcher die SVE das Schiedsgericht auf beiden Spielfeldern übernahm, starten die Spielerinnen aus Esslingen in der vom kommenden Spieltag vorgezogene Spiel gegen die SG MADS Ostalb. Bereits vor dem Spiel hatte das Team den Kontrahenten als den wohl stärksten Gegner des Tages ausgemacht. Dies sollte sich bewahrheiten, doch zunächst hielten die Esslingerinnen gut dagegen. Gegen Mitte des Satzes half dann jedoch auch die gute Stimmung nicht mehr und die Ostalblerinnen zogen davon. Der erste Satz ging mit 25:18 an die SG MADS. Im zweiten Satz gab Esslingen nochmal alles und brachte ihr eigenes Spiel aufs Feld. So konnten die in Satzführung liegenden SGlerinnen unter Druck gesetzt werden. Hartumkämpfte Bälle waren die Folge, doch in den meisten Fällen ging der Punkt an die SG MADS Ostalb. So endete der zweite Satz mit 16:25 und das Spiel ging 2:0 an die SG.

    Am Ende des Spieltages konnte die weibliche U20 der SV 1845 Esslingen mit zwei Siegen in der Tasche und guten Ergebnissen stolz auf sich sein. Aktuell wird geprüft, wann die ausgefallenen Spiele gegen den TV Niederstetten nachgeholt werden können.

     

    Es spielten: Aline Fingerle, Lea Kovacevic, Alessia Marvulli, Elly Maute, Mona Salen, Viola Schwarz, Hayley Schnaidt und Linda Schütze
    Trainer: Lars Jahnke, Jennifer Schagemann

    Weitere Informationen

    • Saison: 2020/2021
    Mehr in dieser Kategorie: « U15-Mädels bei U15-Beach-WM im Einsatz

    Login

    Don't have an account yet? Register Now!

    Sign in to your account

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.