#amendekacktdieente SV1845 Esslingen      VLW      SV 1845 Esslingen    logo volleyballfoerderung esslingen

    Herren 3 gewinnt beim Tabellenzweiten

    geschrieben von Leo Solomon

    Nach dem erfolgreichen Heimspiel der Esslinger Mannschaft, machten sich die Spieler auf den langen Weg, um sich an Unterschneidheim zu revanchieren. Die Leser, die das Letze zusammentreffen dieser zwei Giganten verpasst haben, sollen wissen, dass die Unterschneidheimer den Sieg knapp davontragen konnten. Doch diesmal sollte es nicht so kommen. Die Spieler des Neckers zeigten direkt im ersten Satz, wie viel sie sich weiterentwickelt haben. Mit einer leichten Führung am Anfang des Satzes, setzten sich die Esslinger Jungs direkt im Satz fest. Trotz starker Gegenwehr seitens Unterschneidheims gelang es den Esslinger Herren den ersten Satz für sich zu entscheiden (27:25).

    Doch die wahre Action startete erst im zweiten Satz. Beide Mannschaften ging voller Spiellust auf das Feld und die Schlacht begann. Ein weiteres Kopf-an-Kopf Rennen bot den Zuschauern ein schönes Spiel. Durch einen besser gelungenen Start führte die Mannschaft aus Unterschneidheim, was sich dann aber durch die Aufschlagserie des Esslinger Zuspielers Tobias Münzenmaier dramatisch änderte. Allerdings reichte dies wendete sich das Blatt wieder schnell und die Unterschneidheimer konnten mit viel ach und krach für sich behaupten (28:26).

    Die Niederlage in dem vorherigen Satze schmeckte dem Trainer der Neckarstädter Thorsten Nagel gar nicht und er entschied sich die Zusammensetzung des Spielereintopfes zu ändern. Er wechselte den Diaspieler Robin Wagner, der Tapfer die vorherigen Setze sich durchkämpfte, gegen Leo Solomon aus. Leider war für diesen Satz diese Mischung an Spielern nicht so erfolgreich und die Esslinger bekamen eine ernüchternde Niederlage zu schmecken (25:19).

    Man lernt aus Misserfolgen und genau so machte es auch Thorsten Nagel. Er tauschte Jonas Seib und Leo Solomon, um die wahnsinnige Angriffskraft des Kapitäns auf der Dia Position, gegen die nicht vorbereiteten Gegner zu nutzen. Diese Entscheidung war absolut richtig und teilweise Spielentscheidend. Gegen diesen taktischen Wechsel hatte Unterschneidheim wenig entgegenzusetzen und gab den Satz unfreiwillig ab (25:21).

    Der letzte alles entscheidende Satz war voller Anspannung. Beide Mannschaften keinerlei Lust auf die Niederlage und waren bereit für den Sieg zu kämpfen. Doch nach dem anfänglichen Kopf an Kopf Duell wurde schnell die Dominanz seitens Esslingen sichtbar, die auch nach dem Seitenwechsel nicht verschwand. Mit fester Entschlossenheit, entrissen die Gäste aus Esslingen den Unterschneidheimer zwei Punkte (15:11).

    Erleichtert, dass sich der weite Weg gelohnt hat, konnten sich die Gewinner, nachdem sie das Spiel Unterschneidheim vs Wernau abgepfiffen haben, auf den Rückweg machen. Am 01.03. geht es für die 3. Herrenmannschaft nach Schnaitheim, bevor sie sich am 14.03. endlich wieder dem heimischen Publikum präsentieren können.

    Es spielten: Tim Krämer, Alex Lux, Tobias Münzenmaier, Jonas Seib, Leo Solomon, Moritz Uebele, Robin Wagner - Coach Thorsten Nagel

    Weitere Informationen

    • Saison: 2019/2020

    Login

    Don't have an account yet? Register Now!

    Sign in to your account