Team rot (Damen 1) verpasst die Ziellinie

geschrieben von Unbekannt

Vergangenen Samstag fährt die Damen 1 nach jeweils 3 Runden zweimal als zweite über die Ziellinie

Vergangenen Samstag (26.11.2022) fuhr die Esslinger Damen 1 in ihren Mario- und Luigi-Karts zum Sportpark Weil. Für das erste Spiel trafen die Esslingerinnen auf Stromberg. 3… 2… 1… Let´s go! Im ersten Satz verteilten die Zuspielerinnen gezielt die Angriffsitems, sodass die Angreiferinnen durch rote Panzer Angriffspunkte machen konnten. Allerdings schickten die Gegnerinnen viele Blobber (Geist / Tintenfisch) zu den Damen, die dadurch Eigenfehler machten. Auch den blauen Panzer (aka Aufschlagpunkte) konnten die esslinger Mädels nicht ausspielen, da sie zu viele Aufschlagfehler machten. So ging der erste Satz mit 17:25 an die Gegnerinnen. Auch im zweiten Satz fanden die Esslingerinnen nicht ins Spiel und kamen nicht durch die gegnerische Mannschaft. Auch der zweite Satz ging mit 11:25 an Stromberg. Im letzten Satz kratzten die Mädels nochmal alles aus ihren Energiereserven zusammen und spielten gute Blockpunkte. Auch einige Lobs gingen in die Lücken der Gegnerinnen. Leider brachten die Anstrengungen wieder nichts und auch der dritte Satz und damit das gesamte Spiel ging mit 18:25 an die SG Stromberg.

In der Spielpause ließen die Mädels die Köpfe nicht hängen, sondern stellten sich mental auf das kommende Spiel ein. Welche Items können noch ausgespielt werden? Die Taktik war: Wir haben nichts zu verlieren, also drauf auf das Ding!

Mit dieser Einstellung kämpften die Mädels gegen den TSV Schmiden (Tabellenplatz 3). Die Damen nutzten den Megapilz, um einen großen Block zu stellen, spielten den roten Panzer aus und machten einige Angriffspunkte und legten einige Bananen (aka Lobs) ins gegnerische Feld. Die Eigenfehler nahmen ab, wobei den Esslingerinnen die eigenen Aufschlagfehler immer noch zum Verhängnis wurden. So gingen der zweite und dritte Satz mit 17:25 und 18:25 an den TSV Schmiden. Vor dem dritten Satz sammelten alle einen Speedpilz aus der Süßigkeitenbox, um die nötige Energie für den dritten Satz zu erhalten. Die Zuspielerinnen verteilten weiterhin die Angriffsitems, durch die ein Vorsprung erspielt werden konnte. Leider gab es in der Mitte des Satzes einen kleinen Hänger, sodass die Gegnerinnen an den Esslingerinnen vorbeifuhren. Das ließen sich die Mädels nicht gefallen und kämpften weiter. Gegen Ende des Satzes wurde es noch ein regelrechter Krimi, den es diese Saison noch nicht für die Esslingerinnen gab. Durch gezielte Angriffe, einen gut gestellten Block und eine sichere Abwehr und Annahme gelang es den Esslingerinnen sich zum 22:24 vorzukämpfen. Leider gelang es den Mädels nicht, sich noch weiter nach vorne zu kämpfen, um sich für ihren Kampfgeist zu belohnen. Der dritte Satz ging mit 22:25 an den TSV Stromberg.

Am 10. Dezember geht es zum ASV Botnang.

Weitere Informationen

  • Saison: 2022/2023
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account