#amendekacktdieente SV1845 Esslingen      VLW      SV 1845 Esslingen    logo volleyballfoerderung esslingen

    Damen 1 siegt auswärts mit 3:0

    geschrieben von

    Beim Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag (20.10.2019) holte sich die erste Damenmannschaft der SV 1845 Esslingen ihren ersten 3-Punkte-Sieg im Ligabetrieb. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, jedoch liegt im Zusammenspiel noch eine Menge Arbeit vor der jüngst neu aufgestellten Mannschaft.

    Man darf aufatmen: ein 3:0-Sieg war wichtig für die Esslingerinnen, nachdem sie aus dem letzten Auswärts- sowie dem Pokalspiel zwar erfolgreiche, jedoch kräftezehrende 5-Satz-Spiele bestritten hatten. In ihr zweites Auswärtsspiel gegen den SG Rems starteten die Mädels aus Esslingen mit flatternden Nerven nach einer starken Aufschlagserie durch die Gastgeberinnen. Irgendwie tat sich in der Annahme immer wieder das gefürchtete schwarze Loch auf und sorgte dafür, dass die Gastgeberinnen der SG Rems zu Beginn mit bis zu sieben Punkten in Führung gingen. Dem Trainer Hannes Fulge stand das Unverständnis teilweise ins Gesicht geschrieben: seine Annahmemonster, seine Trainingsbiester konnten ihre Leistung nicht abrufen. Doch mit Ruhe und Spielverstand coachte er die Mannschaft und die Mannschaft sich selbst zu ihrer gewohnten Leistung zurück: gegen Ende des Satzes waren sie mit der SG Rems nahezu wieder gleichauf. Den Esslingerinnen lag der Satzball zwei Mal „auf dem Arm“, den Gastgeberinnen ein Mal, und doch konnte keine der beiden Mannschaften so richtig einen Strich unter den Satz machen. Die Esslingerinnen bewiesen Nervenstärke: mit 29:27 ging dieser spannende Satz an die Gäste vom Neckar!

    Der Rückenwind aus dem gewonnenen ersten Satz verhalf den Damen der SVE zu einem sehr starken zweiten Satz. Hier ließen sie weder im Angriff noch in der Annahme und Abwehr kaum Fehler zu, jede Spielerin spielte für sich persönlich ein starkes Spiel. Im zweiten Satz war für die Gastgeberinnen der SG Rems nichts zu holen: mit einem starken 25:14-Sieg überrumpelte die SVE die Gastgeberinnen komplett.

    Der dritte Satz begann wie der zweite Satz endete: stark und mit einer geringen Fehlerquote. Doch gegen Mitte des Satzes schlichen sich wieder Fehler ein, hier und da ein paar Individualfehler, ein paar Abstimmungsschwierigkeiten und prompt ließ man die Gastgeberinnen wieder herankommen. Gegen Ende des Satzes wurde die Lage für die SVE kribbelig, zu nah waren ihnen die Gastgeberinnen auf den Fersen. Diese hatten sich sogar einen Satzball beim Aufschlag erspielt, die Esslingerinnen gerieten durch ihre hohe Fehlerquote also unnötig unter Druck. Auch hier war es der Nervenstärke aller Beteiligten zu verdanken, dass dieser Satz doch noch mit 26:24 nach Hause geholt werden konnte.

    Zwar gingen nach diesem Auswärtsspiel drei Punkte auf das heimische Konto, doch auf die erste Damenmannschaft wartet noch einiges an Arbeit, insbesondere in Bezug auf das Zusammenspiel und die konsequente Abwehr. Im Training wurde und wird daran viel gearbeitet und wir sind auf einem guten Weg, uns als Team rund um unseren neu gewählten Mannschaftskapitän Mareike Börgel gut aufzustellen.

    Beim nächsten Spieltag am 02.11.2019 erwarten wir als Heimmannschaft die Gäste der SG MADS Ostalb II und des TSV Bartenbach. Kommt vorbei in die Sporthalle Weil, an diesem Tag kämpfen wir gleichzeitig mit unseren beiden anderen Damenmannschaften (Damen 2 und Damen 3) um 6 heimische Punkte!

    #hierregiertdieSVE!

    #Esslingenahoi!

    Trainer: Hannes Fulge

    Es spielten: Mareike Börgel, Ann-Kathrin Bührer, Carina Rebernak, Didi Topcic, Henni Fischer, Anna-Maria Niermann, Jana Riegert, Acelya Sürer

    Weitere Informationen

    • Saison: 2019/2020

    Login

    Don't have an account yet? Register Now!

    Sign in to your account